Programm & Referenten


Nach der Reform des EU-Vergaberechts wurden die vergaberechtlichen Regelungen auch für Verfahren zur Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen mit Auftragswerten unterhalb des europäischen Schwellenwerts angepasst. Die sogenannte Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) ist auf Bundesebene bereits in Kraft getreten und ersetzt den 1. Abschnitt der VOL/A. Wir informieren über die weiteren Erfahrungen mit der UVgO auf Bundesebene sowie den aktuellen Entwicklungen auf Länderebene.
 
Darüber hinaus wollen wir das immer wieder geforderte System Eignungskriterien, Zuschlagskriterien und Wertungsmatrix durchleuchten sowie die Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung im Vergabeverfahren darstellen. Den Schluss der Veranstaltung soll einen Blick über die Freiheiten im Rahmen der Rechtsschutzmöglichkeiten bieten.
 
Das Seminar ist sowohl für öffentliche Auftraggeber als auch für die Bieterseite bestimmt. Wir laden Sie herzlich dazu ein.
 
Die Veranstaltung umfasst etwa 5 Stunden. Zwischen den Vorträgen besteht die Möglichkeit für Einzelgespräche mit unseren Referenten am Buffet.



10.00 Uhr   Begrüßungskaffee
 
10.30 Uhr   Begrüßung mit Einführung in das Programm
                   Dr. Daniela Hattenhauer, Rechtsanwältin und  Partnerin, Heuking Kühn Lüer Wojtek
 
10.45 Uhr   Erfahrungen mit der UVgO auf Bundesebene und wie sieht es mittlerweile in         
                   den Ländern aus?
                   Dipl.-Verwaltungswirt Hans-Peter Müller, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
 
11.45 Uhr    Kaffeepause
 
12.00 Uhr    Eignungskriterien, Zuschlagskriterien und Wertungsmatrix - Wie finde ich ein      
                    stimmiges System?
                    Konsequenzen für das Vergabeverfahren aus der neuen EU-Datenschutz- 
                    grundverordnung
                    Dr. Clemens Butzert, Rechtsanwalt und Senior Associate, Heuking Kühn Lüer Wojtek
 
13.00 Uhr    Buffet mit der Möglichkeit zu Einzelgesprächen

14.00 Uhr    Rechtsschutz oberhalb und unterhalb der Schwellenwerte - Wie frei ist man         
                    wirklich?
                    Dr. Daniela Hattenhauer, Rechtsanwältin und  Partnerin, Heuking Kühn Lüer Wojtek
 
15.00 Uhr    Abschließende Diskussion